Bio – Holunder

Die Holunder bilden eine Gattung in der Familie der Moschuskrautgewächse und wachsen als 1 bis 11 m hohe Sträucher. Am bekanntesten ist der schwarze Holunder. Seine reifen schwarzen Beeren sind reich an Vitamin-C und Kalium.

Sowohl die Blütenstände als auch die reifen Früchte werden als Lebensmittel verwendet. Die Blüten werden gerne als ausgebackene Holunderblüten zubereitet. Besonders weit verbreitet ist Holunderblüten-Sirup. Dabei werden die Blüten in eine Zuckerlösung gelegt, nach 24 Stunden werden diese entfernt und zu Sirup weiter verarbeitet.

Zu Recht wird der Holunder im Volksmund als die Apotheke der Natur bezeichnet. Früher durfte dieser Strauch in keinem Hausgarten fehlen. Von der Blüte bis zu den Wurzeln sind alle Teile der Pflanze verwertbar. Sie finden in unserem Holunderblütensaft die geballte Kraft des Frühlings und den blumigen Geschmack der Blüten.


Holunder Bio-Sirup

Die Beeren werden häufig zu Holunderbeeren-saft verarbeitet. Sowohl der Holunder-Sirup als auch der Holunder-Saft werden als Hausmittel gegen Erkältung, Nieren- und Blasenleiden eingesetzt.

Die Beeren des schwarzen Holunders enthalten den violetten Farbstoff Sambucyanin. Dieser Farbstoff wurde früher zum Färben von Haaren, Leder aber auch Rotwein eingesetzt und findet heute wieder verstärkt Verwendung für Molkereiprodukte und Süßigkeiten in der Lebensmittelindustrie.

Den Herbst in der Flasche. Die stark Vitamin C hältigen Beeren ergeben einen vollmundigen, dunkelroten Holunderbeerensirup.

Unsere Produkte kann man bei Folgenden Verkaufsstellen erwerben.